Monatsarchiv: März 2009

In Case You Missed: Bonaparte

Komme grade vom ersten Livekonzert ever in meiner an Livekonzerten nicht armen Livekonzertkonsumentenkarriere, bei dem (keine Sorge, das ist keine Obsession, sondern was Kulturelles) ein wirklich nackter Mann über die Bühne raven tat. Dafür erhält die internationale Berliner Krawallcombo Bonaparte unsere ehrenvolle Erwähnung. Wer das Gefühl hat, diese Musikformation sei inzwischen schon oft genug bzw. zu oft erwähnt worden, der schaut hier und hier einfach nicht hin. Was daran gut ist? Das Musikalische kanns bei Elektronikkrachmusik natürlich generell nicht sein (häufige Fehldenke), deswegen ist es halt der Spaß. Den haben die Masken- und Penisboys ca. hundertmal mehr als die vergleichbar aufgetrashten verklemmten Trauermuschis mit den falschen Damenbärten. Glaubt’s uns ruhig.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bumstechno, Sexism

Großer Laptop!

Muss leider ins Sperrgepäck, ist aber dafür auch – wenns grade sein muss – einer der 200 schnellsten Computer der Welt. Man erkennt sofort: Nur geil für Nerds. Aber trotzdem cool, ihr Schweine! Die Nerd-Bling-Firma Sun baut ein komplettes Rechenzentrum in einen schicken schwarzen Schiffscontainer. Optimal kombinieren zu: dem wirklich gut geschnittenen, schwarzen Einreiher, zwei Knöpfe.

kleines schwarzes (c) sun

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Nerdism

Kunst am Sonntag: Perspektiven 1

Sogar der scheinbar alterslose Rebell chrizzytop hat eine Phase, die man schon jetzt als sein „Frühwerk“ bezeichnen kann. Mit dem unten gezeigten Exemplar namens „Perspektiven 1“ in der Mappe scheiterte er grandios an der Aufnahmeprüfung der Kunsthochschule Kassel. Gut, machtanix: Jetzt tanzen ihm täglich fünf engelsgleiche slawische Prinzessinnen in zartseidenen Negligés über den stahlharten Brustkorb, reichen ihm Pizza mit Wurst und Bier, und beim Sex sagen sie dann irgendwas versautes Tschechisches. Als Perspektive 2, gewissermaßen: auch sehr ok.

perpektiven 1 (c) chrizzytop 2003-2009

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur

Rotkäppchen 3.0

Schön erzählt.

via Boing Boing Gadgets

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bumstechno, Kultur

Bathtub IV

Wieder ein „Tilt Shift“-Video vom Könner Keith Loutit, den die betabuben schon hier voll gut fanden: Obacht beim Angeln an der Küste!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur, Nerdism

Kunst am Sonntag: cuba in München

Bei der Vernissage am Samstagabend im unfreiwilligen Medien-Hangout Nr. 1: chrizzytop (gut sichtbar: rechts im Bild) vor einem der düstren, verballerten, Comic- und Killerspiele-inspirierten, kurz: heftigen Bilder seines Kollegen aus Prag. Noch bis Mitte April hier zu sehen und anzufassen. (Die Bilder.)

img_2229

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kultur

Stöhn II (animatronisch vs. real)

Die Fortschritte in der Spielzeug-Animatronik sind fabelhaft – der laberselige Furby ist derbstes Vorvorvorgestern; aktuelle Produkte aus dem Reich der Techno-Spielgesellen nähern sich immer mehr dem realen Leben an. Bestes Beispiel hier: Wenn oedesheims nicht nur, aber immer sonntags lauthals kopulierende Nachbarn wüssten, dass sie sich ganz real, ohne jede Übertreibung (betabuben-Schwur!) so anhören wie Pleo, der elektrifizierte Jungdinosaurier aus dem Hause Ugobe, dann wäre ihnen das wohl peinlich vor ihren Freunden. Sie würden fortan nur noch ihre Avatare in Second Life ficken lassen, den Ton am PC leiser gestellt. Beim Sex nicht klingen wie ein Spielzeug mit vier Füßen, grüner Gummihaut und USB-Anschluss: auch auf unseren 2009-noch-zu-erledigen-Listen sehr weit oben.

Immer wieder sonntags [pleoworld.com]

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Das milde Leben, Nerdism